verhaltensberatung - coaching - animal-joy - artgerechte beschäftigung

Verhaltensberatung

 

In der Verhaltenstherapie geht es hauptsächlich um die Verhaltensberatung, die Erziehung eines Tieres oder das Training eines Tieres. Wenn der Mensch alleine nicht mehr weiter weiß hilft der Tierpsychologe/Verhaltensberater, indem er individuell auf den jeweiligen Menschen und sein Tier eingeht, Lösungen findet und eine Basis für ein harmonisches Miteinander schafft. Die jeweiligen speziellen Ansprüche und Wesenszüge von Mensch und Tier werden in der Verhaltenstherapie und im Training mit einbezogen. In erster Linie lernt hierbei der Mensch sein Haustier zu verstehen und die Beziehung durch den Aufbau  einer Bindung zu stärken.

 

Die Verhaltensberatung findet in der Regel bei Ihnen zu Hause oder auf einem gemeinsamen Spaziergang statt. Je nach dem, wo sich das Verhalten Ihres Haustieres zeigt. Die normale Umgebung ist wichtig, weil ich nicht möchte, dass sich das "unerwünschte" Verhalten durch eine ungewohnte Umgebung verfälscht und ändert.

 

Bevor ich Sie besuche, erhalten Sie einen Fragebogen, den Sie mir bestenfalls ausgefüllt im Vorfeld, also vor meinen Besuch bei Ihnen, wieder zukommen lassen. Ich kann mich so bei unserem ersten Treffen auf das Wesentliche konzentrieren und weiß bereits in welche Richtung ich weitere Fragen, Test´s usw. durchführen werde. So sparen wir Zeit und Sie Geld, denn die Verhaltensberatung wird ja schliesslich auf Stundenbasis abgerechnet.

 

Bei allen Trainings und Beratungsgesprächen ist es mir sehr wichtig, dass Verständnis vom Menschen zu seinem Tier zu stärken. Dies bedeutet, ich möchte Ihnen verständlich machen, warum sich Ihr Tier so verhält wie es sich verhält. Nur so kann langfristig eine Lösung gefunden und umgesetzt werden mit der Mensch & Tier gemeinsam glücklich leben können. Viele Verhaltensweisen nehmen wir erst einmal viel zu persönlich, weil wir im Zusammenhang mit unseren Haustieren leider oft zu menschlich denken. Da will ich ansetzten. Ich werde Ihnen zeigen, wie Ihr Tier tickt, wie es kommuniziert, welche Bedürfnisse es hat und auch welche nicht(!). Sie sehen also, die meiste "Arbeit" wird bei Ihnen hängen bleiben. Aber auch der Spaß an den Erfolgen und die Freude über positive Veränderungen werden nicht lange auf sich warten lassen.

 

Nur wenn wir unser Tier verstehen, können wir auch Verständnis für das eine oder andere (oft der Zivilisation unangemessene) Verhalten aufbringen und an Lösungen arbeiten. Danach erscheint alles oft so einfach und klar und ebnet den Weg für eine tolle gemeinsame, partnerschaftliche Zukunft.

 .........................................

"Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken." Indianische Weisheit

..........................................

..........................................

www.travel-dogs.de

Der ultimative Freizeitblog für Dich und Deinen Hund!

"klick Dich rein...."

..........................................